Mi

10

Dez

2014

Besuch aus DC :)

Ende Spetember hatte ich Besuch von Louisa.

Eine Freundin, die Pair in Washington DC war, ist das Wochenende zu mir kommen bevor sie Montags nach Hause geflogen ist.

 

Ich habe sie Samsatags von der Penn Station in Newark abgeholt. Eigentlich wollte sie mit dem Zug nach Ridgewood fahren, doch leider sind die Züge an dem Tag bis zum späten Nachmittag ausgefallen. Also habe ich meine Hostmum gefrgat ob ich sie abholen darf und das durfte ich dann auch.

Als wir dann zusammen wieder bei mir waren, haben wir erstmal ein bisschen entspannt und sind dann später noch kurz zu TJ Maxx und Abends dann zusammen mit Katrin und Birgit in die Mall gefahren um einen Movie zu gucken.

Danach haben wir uns noch was zu Essen bei Wendys geholt und sind dann relativ früh schlafen gegangen. Da es am nächsten Morgen nach New York ging.

Wir haben morgens den Bus von Westwood nach New York genommen und haben als erstes in New York geguckt, wo Louisa am nächsten Tag hin muss um zum Flughafen zu kommen.

Danach haben wir die typischen Touristenatraktionen abgeklappet.

Als erstes waren wir am 9/11 Memorial und dann ging es zur Brooklyn Bridge. Danach haben wir bei T.G.I Friday Mittag gegessen.


unseres Essen :) war sehr lecker
unseres Essen :) war sehr lecker

Danach oder davor - ich bin mir nicht mehr sicher :) -haben wir die Fähre nach Staten Island gegnommen. Die aussicht war amazing :) einfach großartig. Man hat eine super Sicht auf Manhatten und die Statur of Liberty. 

Und was man nochmal sagen muss ist, dass wir super glück mit dem Wetter hatten es war richtig schön warm uns sonnig.

Später sind wir noch zur Central Station gefahren, muss man ja auch mal gesehn haben, und dann haben wir uns auch schon wieder auf den Rückweg gemacht.

Es war ein richtig schöner Tag. Wir waren beide richtig müde nach dem ganzen gelaufe in der City. Abends haben wir dann noch ein bisschen im Bett gequatscht und haben dann relativ schnell geschlafen.

Montag morgens habe ich dann genaz normal die Kids alle zur Schule gefahren. Als ich dann um kurz vor 9 wider zu Hause war und alle abgeliefert hatte, haben wir zusammen gefrühstückt.

Danach wurden noch die letzten Sachen gepackt und dann noch zu Starbucks bevor Louisa den Bus in die City genommen hat.

Gegen 11 Uhr kam dann der Bus in Hillsdale und dann war sie auch schon weg :(

Für mich ging dann der Alltag weiter. Und solangsam fing dann der Herbst auch hier an.

Was richtig schön war all die Bäume in den verschiedensten Farben. :)

0 Kommentare

Fr

26

Sep

2014

Rehe auf dem Spielplatz

Nicht ganz auf dem Spielplatz aber fast ;)

Da ist die Woche schon wieder um und ich habe mich wieder nicht gemeldet. Die Zeit vergeht einfach so schnell...

 
Gestern hatte mein Hostdad Geburtstag und die Kids hatten hatten gestern und heute Schulfrei.
Da die Kids ja Schulfrei hatten, haben wir alle ein bisschen ausgeschlafen :) Und haben den Tag ganz entspannt begonnen. Ich bin irgendwann kurz Einkaufen gefahren, da ja wieder Zeit war ein Kuchen zu backen ;)
Vormittags hat es die ganze Zeit geregtnet. Nachmittags, nachdem der Kuchen aus dem Ofen raus war, bin ich zusammen mit allen Kids in die Mall gefahren. Sie wollten noch ein Geschenk für den Dad holen.

Da mein Hostdad so ein großer Steeler Fan ist, also von der Football Mannschaft von Pittsburgh, habe ich das Logo von den Steelers auf den Kuchen gemacht. Und er hat sich total gefreut, worüber ich mich dann auch gefreut habe. ;)

Abends sind wir dann essen gegangen. Aber bis wir erstmal ein Restaurant gefunden hatten was auf war, waren wir schon wieder ein Stunde im Auto. An solche Sachen habe ich mich schon gewöhnt.


Die fahren hier nämlich einfach los und wollen in ein Restaurant, kommt man dort an hat es entweder geschlossen und schließt bald. Wir sind dann über eine Stunde durch die Gegend gefahren und haben verschieden Restaurants abgeklappert, bis wir dann letztenend im Nachbarort bei einem Italiener gelandet sind.

 

Am Heute vormittag hatte ich wieder College und die Kids waren zu Hause. Das gute ist, dass ich mir keine Sorgen machen muss, wenn die Kids Freitags keine Schule haben, da meine Hostmum von zu Hause arbeitet und es dann kein Problem ist wenn ich für ein paar Stunden weg bin.

Mittgas bin ich mit dem Kleinen auf den Spielplatz gegangen und als wir geschaukelt habe, hat es hinter uns geraschelt. Ich habe mir nichts dabei gedacht aber der Kleine hat sich um geguckt und dann standen da keine 10 Meter von uns entfernt Rehe im Gebüsch und haben uns in aller ruhe angeguckt.

Das man hier Rehe oder auch Eichhörnchen sieht ist mitllerweile nichts mehr besonderes für mich, da man sie dauernt sieht.

Die Eichhörnchen hier sind fast so wie Katzen in Deutschland. Man sieht sie einfach überall.


Danach bin ich dann mit dem Kleine zu Karate und hatte vorher das Mädel noch irgendwann zu ihrer Cousine gefahren.

Bei Karate habe ich wieder gewartet und ein bisschen Musik gehört und dann auf dem Rückweg nach Hause haben Wir noch das Mädel wieder abgeholt. Und dann habe ich Dinner gemacht.

 

Eben habe ich dann zusammen mit meiner Hostmum die neue Staffel oder eher gedagt die erste Episode von Grey's Anatomy geschaut und danach noch mit meinem Hostdad und meiner Hostmum Hawaii Five-0. Wovon heute die neue Staffel begonnen hat.

0 Kommentare

Mo

22

Sep

2014

Shoppen, shoppen, shoppen

Es ist wohl schwer zu erraten was ich am Wochenende gemacht habe... :D

Ja ich war mit Katrin, dem neuen Au Pair aus dem Nachbarort, am Samstag schön shoppen. Wir sind gegen 12 Uhr in die Mall gefahren und haben ein "bisschen" Geld ausgegeben.  

So wirklich viel gibt es nicht zu erzählen. :) wir waren fast 4 Stunden in der Mall und sind von einem Laden zum anderes gelaufen.  
Und ein hättest ihr sehen müssen. Am Freitag ist ja das neue iPhone raus gekommen und vor dem Apple Store war einen richtig lange schlagen. Die haben am Rand sogar einen Bereich angeklebt, damit die Leute nicht im Weg stehen und überall waren Leute von Apple und haben alles gereglt. Total viel Leute in der Schlange hatte sich Essen mit gebracht und zu trinken und saßen auf dem Boden. Echt ein bisschen verrückt. Ich möchte nicht wissen wie lang die Schlange am Freitag war.  
4 Stunden später und einige Klamotten reicher sind wir wieder zurück gefahren und dann noch zu Starbucks was zu trinken geholt und dann in den Park gesetzt. Eigentlich wollten wir was in der Mall trinken aber da war es uns eindeutig zu voll und deshalb sind wir dann zurück und haben bei mir im Ort was geholt. 

Sonntag

... War dann ein bisschen entspannter ich habe erstmal in Ruhe ausgeschlafen. Und dann gab es Pancakes zum frühstück, die mein Hostdad gemacht hat. Danach habe ich in Ruhe geduscht und mit angezogen und dann irgendwann mir meinen Eltern geskypt. :) 

Abends habe ich mich dann mit Katrin in Ridgewood getroffen und wir sind zuerst zum Kings gelaufen und haben uns beide einen Salat geholt, den wir dann im Park gegessen haben.

Danach sind wir zusammen ins Kino gegangen und haben den Film "Dolphin Tale 2" und angeschaut.

 

Und das war mein Wochenende :)

0 Kommentare

Fr

19

Sep

2014

Ein Satz mit X ...

...das war wohl nichts!!! :D

Gestern morgen sind Louise und ich zusammen nach Lodi gefahren, wo das Office von der Führerscheinstelle ist. 
Ich weiß nicht ob ich es schon erzählt habe, aber wir müssen hier innerhalb der ersten 4 Monaten den amerikanischen Führerschein machen. Da der Staat New Jeersey nach 4 Monaten den internationalen Führerschein nicht mehr akzeptiert. 
Für den Führerschein von hier zu bekommen müsse wir den schriftlichen Test machen. Dafür hatte ich die letzten beiden Wochen einiges gelernt. 
Als erstes mussten wir einen oder eher gesagt 2 Zettel ausfüllen mit Name, Adresse und sogar Augenfarbe, Gewicht und Größe. Dann waren da noch ankreuzfragen wie ob wir legal hier sind oder Drogen nehmen. 
Also nächstes wurden die Zettel und Unterlagen die wir mitbringen mussten - Reisepass, internationaler Führerschein und deutscher Führerschein, unsere Social Security Nummer von hier, einen Brief von der Bank (als Nachweis das wir auch hier wohnen) und ich glaube noch irgendwas - erst von einer Person durchgeguckt, dann ging es weiter an ein anderes Fenster wo wir die Sachen alle einmal abgeben mussten. 
Bei der Größe und dem Gewicht hatte ich keine Ahnung, da ich nicht weiß wie groß ich in Feets bin oder wie schwer in lbs. Zum Glück gibt es ja das Internet wo ich dann schnell nachgeguckt habe. ;) 
Nach 10min hatte ich dann meine Unterlagen wieder und es ging weiter zum nächsten Fenster, wo nochmal alles durchgeguckt und dann ein Foto gemacht wurde.
Dann waren wir endlich im Hauptgebäude fertig und mussten einmal rum ums Gebäude zu einem anderen Eingang wo dann der Test Raum war. Dort würde erstmal wieder alles durchgeguckt. Und dann ging es endlich an den Computer um den Test zu machen. 
Laura fängt an den Test zu machen und was ist, sofort die erste Frage falsch .... Fängt ja schon gut an dachte ich mir. Insgesamt sind es 50 Fragen und 40 muss man richtig beantworten um zu bestehen. 
Naja das mit dem bestehen hat bei uns beiden nicht ganz so geklappt. ;D nach 35 Fragen war der Test für mich vorbei, da ich schon zu viele Fehler hatte. 80% der Fragen waren über das Führerschein system, ab wieviel Jahren man fahren darf alleine oder nicht usw. 
Das hatte ich mir auch angeguckt aber dachte es würden nur ein paar Fragen dazu kommen und mehr Fragen zum verhLten auf der Straße und über die Schilder. 
Als wir draußen waren haben wir beide erstmal richtig gelacht und sind dann zurück zum Hauptgebäude und haben uns noch so ein Buch geholt, was ich schon vom alten au pair hatten. Und der security Typ meinte zu uns wir sollen uns kein Kopf machen er würde auch durchfallen wenn er den Test heute machen würde. Das sagt jeder hier mit dem man dadrüber spricht. 
Anschließend sind wir dann nach Hause gefahren. 

Jetzt heißt es nochmal ein bisschen lernen und theoretisch könnten wir nächste Woche Donnerstag wieder hin. Mal gucken ob wir es machen oder noch ne Woche warten. 

Abends habe ich mich mit einem neuen Au Pair getroffen, die in meinem Nachbarort wohnt. Ich habe sie abgeholt und wir sind dan zu Starbucks gefahren und haben was getrunken und geredet. 
Sie ist auch aus Deutschland, wie fast alle Au Pairs. Es ist echt schwer jemanden zu finden der nicht aus Deutschland ist. 
0 Kommentare

Di

16

Sep

2014

Crazy Day

Der Morgen fing heute schon gut an. Ich bin ganz normal aufgestanden und habe mich fertig gemacht und bin dann runter in die Küche gegangen und habe mir Frühstück gemacht. Mein Hostdad hat eine Konservendose ausgeleert, also den Inhalt umgefüllt, da der Größte eine für die Schule brauchte. Danach hat er sie noch sauber gemacht und wollte sie dann abtrocken. Beim abtrocknen ist es dann passiert. Er hat sich geschnitten. Ich dachte erst ist bestimmt nicht so schlimm und dann meinte er aber zu mir "I think I need stitches"! 

OMG Ich musste alle Kids noch zur Schule fahren und selber zum Collge nachdem ich den kleinsten abgesetzt habe. 
Die Wunde hat auch richtig stark geblutet. Ich habe dann versucht einen Verband oder Ähnliches zu finden um es zu verarzten. Vergeblich ... Bis auf ein paar Pflaster, die bei der Größe der Wunde nichts brachten, gab es nichts im Haus. 
Also habe ich die beiden Großen zur Schule gebracht und bin dann danach zu Walgreens, wie DM, und habe Tape und Mullbinden besorgt. Und ich musste auch noch Tanke und bei der Tankstelle angekommen meinte der Type "sorry we run out of regular" na toll also zur nächsten und dann nach Hause. 
Dort erstmal die Hand von meinem Hostdad verarztet und mich dann um den Kleinen gekümmert, frühstück gemacht und sein Lunch. 
Mein Hostdad hat sich dann umgezogen und ist zum Arzt gefahren. Ich habe dann den kleine zur Schule gefahren und bin weiter zum College. 
 
Nach dem Collge habe ich kurz mit meiner Omi und Mama gesprochen. Und dann ging es später wieder los die Kids abholen. 
Erst das Mädel, sie zu Hause abgesetzt und dann weiter zur Schule vom Kleinen. Als ich draußen vor dem Klassenraum von Kleinen gewartet habe, fing plötzlich der Feueralarm an - die Schule war noch nicht aus. Alle Kids sind dann zusammen mit der Lehrerin auf die Wiese gegangen und keiner von den Lehrer wusste so richtig was los war. Die Polizei kam relativ schnell auch angefahren.
Letztenendlich durfte ich dann den Kleinen mitnehmen und wir sind weiter den Großen abholen gefahren.
Am Nachmittag war dann nichts besonderes der normale Ablauf. Gucken das der Kleine seine Hausaufgaben macht, Wäsche machen und kochen.
Abends haben die beiden Großen immer Karate, wo ich sie eben hingefahren habe.
AUf dem Rückweg wollte der Kleine nochmal an seiner Schule vorbei, gucken ob alles in Ordnung ist. Und es war alle in Ordnung. Ich vermute, dass jemand den Arlarm ausgelöst hat.
Und das war mein verrücker Dienstag heute. War einiges los und ich hoffe es passiert nichts mehr.
Achja mein Hostdad wurde wirklich genäht.
0 Kommentare

Di

16

Sep

2014

New York City :)

Finally...

Ja wie der Titel ja schon sagt, hab ich es endlich geschafft nach New York zu kommen. :D meine Hostmum hat mich schon ausgelacht, dass ich es innerhalb 2 Monaten noch nicht in New York war. :D

Sonntag war es dann so weit ;) ich habe morgens Birgit abgeholt und wir sind zusammen von Ridgewood mit dem Bus gefahren. Der erste Bus ist im Gründe vor unsere Nase weggefahren, da aber alle halbe Stunde einer kommt war es nicht so schlimm. Wir haben uns dann einfach noch ein Beagle geholt und dann war die halbe Stunde schon fast rum. :) 
Der Bus braucht 1 Stunde in die City. Die Busse kommen an der 42 St. an und von dort haben wir dann die Subway genommen und sind zum 9/11 Memorial gefahren. 

Die Stimmung am Memorial kann man gar nicht beschreiben. Es ist einfach unbeschreiblich. Von dort sind wir dann weiter runter an Wasser und haben ein bisschen das Wetter genossen und die Aussicht auf die Statur of Liberty. Wir hatten erst überlegt ob wir zur Statur of Liberty fahren sollen, aber als wir die Schlange gesehen haben wir gesagt, dass wir noch genügend Zeit haben das zu machen. :) 

Von dort sind wir zu Fuß zur Brooklyn Bridge gelaufen. Und haben dort die üblichen Tourifotos gemacht und dann sind wir in Richtung Central Park mit der Subway gefahren. 

Wir sind quer durch den Central Park gelaufen und haben das schöne Wetter genossen. Es war richtig viel los dort. Ganz viele Familien die mit ihren Kindern auf der Wiese gespielt haben.

Danach ging es auch schon wieder nach Hause, man muss ja nicht alles an einem Tag machen wohnen ja nicht weit entfernt :)

Die Rückfahrt war bis nach Paramus ganz entspannt, dort meinte der Bus fahrer dann plötzlich Endstation. WAS

Ja er hat uns dann im nirgendwo rausgeschmissen und dann standen wir da. Wussten nicht wirklich wo wir sind. Im Handy nachgeguck und wir waren ganz im Süden von Paramus ... Wir wussten nicht wirklich wie wir zurück nach Ridgewood, wo ja das Auto stand.

Als wir überlegt haben was wir machen sollen, da es nirgendwo einen Busplan gab und wir noch nicht mal wussten wie die Haltstelle heißt, kam ein nächster Bus.

Glück gehabt :)

In Ridgewood angekommen haben wir dann noch Dinner gegessen im Pancake House und dann habe ich Birgit nach Hause gefahren und bin dann zu uns. :)

Es war ein echt schöner Tag und wir werden bestimmt jetzt öfter nach New York. ;)

Einfach so schön :)
Einfach so schön :)
0 Kommentare

Fr

12

Sep

2014

Wie die Zeit vergeht ...

Und schon wieder ist die Woche fast vorbei und ich habe mich nicht gemeldet ... Die Zeit vergeht einfach so schnell. :D 

Diese Woche fingen dann auch das Hauswaufgaben machen für den kleinen an. Das heißt nach der Schule, nachdem wir den Großen abgeholt haben, ran ans Hausaufgaben machen. Ich muss ich nicht helfen oder eher gesagt soll es auch gar nicht. Entweder sitze ich dann nur daneben oder räume die Küche auf. Und wenn er fertig ist muss ich es kontrollieren. Und danach fange ich meistens schon an zu Kochen. 

Am Dienstag hatte der Kleine Geburtstag.  Vormittag kam Louise vorbei und wir haben zusammen Kuchen gebacken. Eigentlich wollte ich so einen Überzug wie aus Marzipan nur aus Zucker machen, hatte dafür auch schon ein Rezept gefunden doch leider haben wir keine Traubenzucker im Supermarkt gefunden und als wir danach gefragt haben kannten die das nicht. Dann ist es wieder nur Puderzucker geworden aber diesmal mit Frosting, das ist so eine Masse wie Buttercreme, innen drinnen. 
Meine Hostmum war wieder ganz begeistert :)
Da ich noch was Teig übrig hatte, haben wir daraus noch Cake Pops gemacht. 
Abends bin ich zusammen mit Birgit in Ridgwood noch essen gegangen. Es gab mal wieder Burger. :) 
Später hatte ich eine SMS von meine Hostdad bekommen "Laura you better hurry up before the cake is all gone :)" und ein Foto auf dem die hälfte vom Kuchen schon weg war. :D 
Als ich wieder zu Hause war meinten beide, dass der Kuchen richtig lecker ist. Das hat mich na klar sehr gefreut. 
Und am Vormittag konnten wir die Liste der Kurse für College einsehen und haben und dann auch angemeldet für einen. 
Am Mittwoch war ich dann morgens bei staples und habe mir einen Block und ein paar andere Sachen gekauft. Und endlich mal angefangen für dem Führerschein zu lernen, da mein internationaler Führerschein hier nur 4 Monate gültig ist und ich dann ich dann den von hier brauche. Dafür muss ich hier aber nur den schriftlichen Test machen. 

Donnerstag vormittag haben ich wieder gelernt, der Stoff ist nicht so schwer ich muss mir nur die Sachen merken wie weit man von einen wasserhydranten oder vom Schulbus entfernt sein muss. Und ich habe meinem Hostdad sein Handy gebracht, oder eher gesagt wir haben uns an der Mall in Paramus getroffen. 

Heute hatte ich dann erstmal College. Da ich noch die ID Karte brauchte und noch nicht wusste wo ich genau hin musst. Deshalb habe ich meinen Hostdad gefragt ob er den Kleinen zur Schule bringen könnet und er meinte es wäre kein Problem. 
Also bin ich gegen halb neuen los gefahren, da ich mich mit dem anderen Mädels um 9 dort getroffen habe. 
Erstaunlicherweise kam ich sehr gut durch und es war kaum Verkehr. 
Als erstes haben wir dann unsere ID Karte machen lassen und haben uns dann auf die Suche nach dem Gebäude gemacht. Der Campus ist einfach so groß da muss man sich erstmal zurecht finden. 
Die Kurse sind nicht so groß. Aber ist es echt gut. Als wir zur Professorin sind und uns vorgestellt habenden meineten wir wären, hat sie nur gesagt "ich wusste es" da die Kurse schon letze Woche alle begonnen haben und wir dann einfach dazu kommen. 

Jetzt sitze ich gerade bei Karate und warte auf den Kleinen. Das abholen ist freitags jetzt immer ein bisschen stressig, da ich um 20 vor vier mit dem kleinen schon wieder los muss. Aber es hat alles geklappt. Meine Hostmum ist ab heute Abend bis Donnerstag in Las Vegas auf einen Partner Meeting von ihrer Arbeit und sie hat mir erzählt das dort Georg W. Bush und Toni Blair sogar sind und eine Rede halten. 

Am Sonntag werde ich endlich mal nach New York gehen. :) Achja und das Wetter ist noch immer richtig schön. Gestern hieß es laut Wetter Bericht es soll den ganzen Tag regenen und gewittern und was war.... Nichts davon. Mittlerweile ist es morgen was kühler, so um die 14 grad aber dann wird es Wiede warm Tagsüber.
So das war es jetzt für heute von mir. Ich werde am Sonntag viele Fotos machen :) 
0 Kommentare

So

07

Sep

2014

Donnerstag und Freitag

If i stay

Am Donnerstag habe ich mich gegen halb 11 mit Louise getroffen, nachdem ich die Kids alle weggebracht hatte. 
Davor war ich zu Hause und hab ein bisschen aufgeräumt. Und ich habe meinem Hostdad noch sein Laptop entgegen gebracht. Er hatte mich kurz nach dem ich wieder zu Hause war angerufen und gefragt ob ich ihn entgegen fahren könnte, da er sein Laptop vergessen hat. Also bin ich ins Auto und los gefahren. Nach 30 min war ich wieder zu Hause, hab nur kurz meine Tasche geholt und bin dann zu Louise gefahren.
Bei ihr haben wir dann die online Bewerbung fürs College gemacht und dann sind wir ins Kino gefahren, in den Film "If i stay". 
Das Kino war einfach richtig leer. Da es ja vormittag war und die Schule für alle Kids wieder angefangen hatte. Neben uns beiden waren nur noch drei ältere Frauen im Saal mit drinnen. 
Der Film ist richtig gut aber auch sehr traurig. 
Als der Film zu Ende war sind wir zurück zu Louise gefahren und haben noch lunch gegessen, Rührei mit Speck und Champions. Und dann musste ich auch schon fast wieder los die Kids abholen. 
Den Tag ist dann nicht mehr wirklich viel passiert. Die Großen haben Homework gemacht.

Gym

Am Freitag bin ich, nachdem alle Kids abgeliefert waren, in die Gym gefahren - endlich wieder nach einem Monat fast. Während der Ferien hatte ich ja keine Zeit tagsüber. 
Also bin ich erstmal eine halbe Stunde auf den Cross Trainer und dann noch an die Gräte. 
Danach habe ich dann ich dann nur noch zu Hause rum gechillt und dann später die Kids wieder abgeholt. 
Der Nachmittag war wieder ganz normal und entspannt :) Abends habe ich zusammen mit meine Hostparents in der Küche gesessen und wir haben gequatscht über alles mögliche. Unter anderem haben wir eine Stadt im den USA die genauso groß ist wie Bonn. Und wer hat gut geschätz?! Ich :D die Person die nicht von hier ist :) meine Hostmum hat nur gelacht ;) 

0 Kommentare

Do

04

Sep

2014

College here we go :)

Ja ich werde auf College gehen :) wir müssen im Rahmen des Au Pari Programms Credit sammeln. Aber ich glaube, dass hatte ich schonmal erwähnt. 
Gestern Abend war auf einem College, Ramapo College, bei mir in der Nähe eine Infoveranstaltung für Au Pairs. Ich bin zusammen mit Louise da hin gefahren. 
Bei der Veranstaltung waren um die 40 Au Pairs da und was mal wieder aufgefallen ist bestimmt 70% waren deutsche. Es sind echt Mega viele deutsch Au Pairs und wenn man nur unter deutschen ist spricht man auch deutsch. Deswegen bin ich jetzt auch froh, das ich morgens frei haben, da ich mich dann öfter mit Louise treffen kann uns mit ihr muss ich ja englisch reden. 
Dort haben sie uns erzählt wie das alles für uns abläuft, wann wir uns einschreiben müssen usw. War ganz interessant und die Größe der Kurs dort ist einfachmal winzig, es sind immer nur um die 20 Leute in einem Kurs. 
Das Gelände von College ist riesige, da kann man sich verlaufen. 
Nächste Woche Dienstag kommt eine Liste raus auf der die Kurse stehen, die wir belegen können und dann muss man sich halt anmelden und das innerhalb eines Tages. Und dann die Woche drauf beginnt es dann. 
Danach bin ich zusammen mit Birgit noch zu Froyo gefahren und wir haben uns ne dicke Portion ein gegönnt. :) 
0 Kommentare

Do

04

Sep

2014

Erster Schultag :D

Yeahhhh..... Ich habe mich lange auf diesen Tag gefreut :) 
Auch wenn die Arbeit nicht schwer ist mit den Kids, tut es gut nicht den ganzen Tag mit ihnen zusammen zu sein und mal was anderes machen.

Dienstag war der erste Schultag nur für den Ältesten, er geht auf die High School. 
Das hieß für mich 6:30 aufstehen und fertig machen. Was ab jetzt jeden Morgen so sein wird. 
Ich habe dann gefrühstückt und gleichzeitig Lunch für den Großen gemacht, ein letztes mal ab Morgen macht er es selbst. 
Gegen 7:20 sind wir dann los gefahren. Und dann war schon das erste Chaos ... Wir müssen über Bahngleise fahren, und wenn der Zug halt gerade da ist sind die Schranken unten. Und die Schranken waren unten, ich dachte mir ok kein Problem sind ja früh genug los und der Zug ist ja auch gleich wieder weg, nichts da falsch gedacht. 20 min später standen wir noch immer vor geschlossener Schranken. Irgendwann kam der Zugführer und ist in seine Kabine gegangen, da dachte ich mir perfekt dann fährt er ja gleich los, wieder nichts da der Zugführer kam sofort wieder raus und dann kam ein Zweiter Zug. Da war mir dann klar, das kann noch stunden dauern. 
Also sind wir einen kleinen Umweg gefahren, nachdem wir meine Hostdad angerufen haben und er mir gesagt hat wo wir lang fahren können. 
Wir sind trotzdem pünktlich zur Schule gekommen und da war vielleicht was los. Und an allen Kreuzungen, die in der nähe von der Schule sind, stehen Leute mit gelben Westen und einem stopp Schild. Die Sperren die Kreuzung wenn Kids über die Straße gehen. Auf dem Rückweg wär der Zug noch immer da. 
Die andern beiden Kids hatten an dem Tag noch frei. Gegen Mittag kam die Cousine zum Spielen vorbei und somit war der Kleine auch beschäftigt :) 
Um 2:51 hatte der Große Schule aus. Also habe ich an der Schule auf ihn gewartet, dann haben wir noch kurz einen Freund von ihm nach Hause gefahren und anschließend ging es nach Hause. 
Sonst war nichts mehr besonderes an dem Tag. 

Mittwoch, also gestern, hatten dann alle Kids Schule. Das heißt für mich morgens und nachmittags zu drei verschieden schulen fahren und sie abliefern bze. einsammeln. 
Als erstes fahre ich den Großen zur Schule. Und vorher mache ich noch lunch für die anderen beiden, ab nächste Woche macht das Mädel sich lunch selber. 
Danach fahr ich wieder zurück und sammle das Mädel ein und bring sie zur Schule und dann geht es wieder zurück. 
Gestern morgen sind dann beide Eltern mit gekommen um den Kleinsten zur Schule zu bringen. Da ich noch nicht wusste wo genau ich hin hin bringen muss und die Mutter auch nicht so genau. 
Aber vorher heißt es erstmal frühstück für den Jüngsten machen und gucken das er sich fertig macht. 
Gegen 8:40 geht es dann mit ihm los. 
Und danach heißt es für mich erstmal Freizeit bis halb 3. dann müssen alle Kids nacheinander wieder eingesammelt werden. Als erstes das Mädel, die setzte ich dann Kurz zu Hause ab und dann wird der kleine abgeholt. Bei ihm muss ich zum Klassenraum gehen und dort abholen. Bei den andern beiden warte ich irgendwo vor der Schule im Auto. 
Anschließend geht es direkt den Ältesten abholen, was ich gestern aber nicht machen musste - der Dad hat ihn abgeholt. 
In meiner Zeit als ich off war, also nicht arbeiten musste, war ich bei Apple Store und habe mir eine Hülle fürs iPad geholt, bin noch durch andere Geschäfte geschlendert und zu Hause die Ruhe genossen. 

0 Kommentare

Mi

03

Sep

2014

iPad here I come ... :D

Sonntag habe ich nicht wirklich viel gemacht und es ist auch nichts spannendes passiert. Mittags habe ich mich mit Birgit getroffen, wir haben uns einen Bagle geholt und uns in den Park gesetzt und gequatscht. 
Sonst habe ich meinen Koffer ausgepackt und Fotos auf den Laptop gezogen und sortiert - alles nicht so spannend. 
Montag war dann Labor Day, dementsprechend mussten meine Hostparents beide nicht arbeiten. 
Ich habe am Montag erstmal meine Wäsche gemacht und mein Hostdad hat mir noch gezeigt wo die Schule vom Ältesten ist. 
Nachmittags bin zusammen mit meiner Hostmum und dem Kleinsten in die Mall gefahren, da er zum Lego Store wollte. Und dann habe ich mir gedacht, kann ich mir auch das iPad holen, was ich ja unbedingt hier kaufen wollte.
Da ich bis zum 9. noch ein bisschen Rabatt bekommen als "Student", hab ich es mir dann gekauft :) und ich habe noch als Student einen Gutschein über 50$ bekommen.
Und dann hatte ich das iPad :) und ich bin so glücklich :) 
Wieder zu Hause habe ich es dann in Ruhe eingerichtet. Achja und auf dem Rückweg von der Mall hat mir meine Hostmum noch einen anderen Ort gezeigt, wo man schön Schoppen gehen kann mit ein paar outlets ;). 
Aber jetzt heißt es bei mir erstmal sparen ... Bevor ich wieder einkaufen gehen kann :) 
0 Kommentare

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler