Mo

26

Mai

2014

Your visa is approved!! Yeah :)

Soo ich bin bin leider nocht nicht dazu gekommen euch über meinem Besuch beim Konsulat zu berichten, jetzt habe ich Zeit und versuche alles mal zusammen zu fassen. 

 

Ich habe mich am Donnerstag Nachmittag mit der Bahn auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Ich habe bei meiner Tante und meinem Onkel übernachtet, da ich Freitag früh meinen Termin schon hatte.

 

Ich bin mit der Straßenbahn nach Siegburg gefahren, ich habe mir noch gedacht - ach du bist schon so weit fertig und kannst auch eine Bahn früher nehmen - gut gedacht :) als ich an der Bahnhaltestelle ankam stand auf der Anzeige: 9 Minuten bis zur nächsten Bahn, eigentlich sollte die nächste laut Plan in 2 Minuten kommen.

Aber ich hatte ja genug Zeit :) In Siegburg kam der ICE pünklich und die Fahrt nach Frankfurt war entspannt, mit einmal Umsteigen am Fernbahnhof Frankfurt Flughafen. Am Bahnhof hat mich mein Onkel abgeholt.

 

Am nächsten Morgen ging es dann mit der Straßenbahn in Richtung Konsulat gemacht, und zwar nur mit den Papieren. Meine Handtasche mit Handy und allem anderem hatte meine Tante mit zu sich ins Büro genommen.

Vor dem Konsulat war schon eine Schlange bei der Non-immigrant visa Eingang.  Nachdem ich endlich denersten Schalter erreicht habe, hat die Dame nur kurz über meine Unterlagen geschaut und einen Zettel auf meinen Reisepass geklebt. Als nächstest hieß es durch die Sicherheitskontrolle. Anschließend ging es ins Hauptgebäude, dort habe ich einen Zettel bekommen, auf dem drauf stand wie ich meine Unterlagen ordnen sollte, das habe ich dann gemacht und mich in die Schlange gestellt. Am nächsten Schalter angekommen hat die Frau meine Unterlagen genau durch geguckt - ich musste noch ein neues Foto machen, aber keine große Sache - hat meine Fingerabdrücke genommen und dann durfte ich auch schon zum nächsten Schalter, dort wurden von einer Hand nochmal die Fingerabdrücke genommen. Und dann wieder in eine Schlange zum nächsten und letzten Schalter. Dort hat mich die Frau dann auf Englisch gefragt was ich in den USA vor habe, welche Erfahrungen ich mit Kindern habe usw. Nach ein paar Minuten hatte ich es dann auch an diesem Schalter geschafft und die nette Dame hat zu mir gesagt: " Your visa is approved" - yeahh was will man mehr. Nun habe ich auch diese Hürde geschafft!!!

 

Anschließend bin ich mit der Straßenbahn in die Innenstadt gefahren und habe erstmal meine Handtasche bei meiner Tante auf der Arbeit abgeholt. Danach bin ich ein bisschen Bummel gegangen und gegen Uhr zurück zu meiner Tante und habe sie abgeholt. Wir haben uns dann zusammen auf den Weg und die Suche nach dem neu eröffneten Zalando Outlet gemacht. Gesucht und Gefunden, dort habe ich dann passende Schuhe für mein Abiballkleid gefunden für 35€ statt 100€; da kann man ja wohl nichts sagen ;)

Im Anschluss haben wir noch Erdbeeren gekauft und haben uns auf den Weg nach Hause gemacht. Ich habe dann versucht mich weiter mit den Katzen anzufreunden, was mehr oder weniger funktioniert hat :) und Abend haben wir dann zusammen Let's Dance geschaut.

 

Am Samstag morgen sind wir dann nach Bad Homburg gefahren und haben uns das Schloss angeschaut, sind durch die Stadt gebummel und haben einen Kaffee getrunken. Am späten Nachmittag haben wir uns dann auf den Weg nach Bonn gemacht, da mein kleiener Bruder gestern seine Konfirmation hatte.

 

Jetzt warte ich darauf, dass ich meinen Reisepass mit Visum wieder bekomme.

Als nächstes wird jetzt noch für Deutsch gelernt um nächste Woche Montag, auch hoffentlich die letzte Abiprüfung, zu meistern. :)

 

 

So

18

Mai

2014

Nur noch 50 Tage!!!

Sooooo die Tage werden immer weniger und es ist noch viel zu erledigen :)

Fr

16

Mai

2014

Visum beantragen, DS160, Botschaftstermin ...

Nachdem dem ich, wie ja schon berichtet, Gestern meine Unterlagen bekommen habe, bin ich heute morgen nach dem Aufstehen erstmal schnell ne Runde mit dem Hund gegangen um mich dann an den Computer zu setzten um das Visum zu beantragen.

Ich habe mir erstmal alle Sachen zusammengesucht und dann ran gemacht. Dachte mir, so lange kann das ganze ja nicht dauern. FALSCH gedacht!!! Also an die Leute die es noch vor sich haben nimmt euch reichlich Zeit dafür, ich hatte zum Glück nichts weiters an dem Tag vor :).

Dann bin ich erstmal auf die Internetseite gegangen und habe mit Hilfe der "Anleitung zur Beantragung des J1-Visums" alles ausgefüllt.

Genauer gesagt muss man Online das DS160 Formular ausfüllen, da wird einfach alles gefragt, erstmal muss man alle Personaldaten angeben; Anschrift, Telefonnummer usw.

Dann kommen die Travel Informationen, Infos zum U.S. Point of Contact, Family Informations und noch vieles mehr. Irgendwann bin ich dann zu den Security and Background Information gekommen. Ich sag euch da werden einem Fragen gestellt, z.B. ob man schonmal terroristische Aktivitäten begannen hat und viele mehr dazu ... was soll man da zu sagen ;)

Jetzt war ich fast am Ende nur noch ein paar Daten aus dem DS2019 Formular angeben und schon war ich durch.

Nach mehr als 2,5 Stunden konnte ich die Bestätigungsseite ausdrucken - juhhu :)

Als nächstes musste man noch die Visumsgebühren bezahlen um einen Termin beim Konsulat ausmachen zu können. Dies habe ich dann auch getan und mir direkt im Anschluss einen Termin gemacht.

Jetzt geht es am Donnerstag Nachmittag nach Frankfurt und Freitag Morgen dann zum Konsulat :)

 

Do

15

Mai

2014

Post bekommen

Heute habe ich endlich Post bekommen - na gut beschweren kann ich mich ja nicht, ging ja eigentlich sehr schnell :) 

Beide Sachen sind am selben Tag angekommen. 
 
Ich wollte gerade mit Leyla los einen runde Fahrrad fahren, da kam der DHL Fritze mit einem netten Paket, oder eher einem großen Brief für mich aus London ;) also noch schnell angenommen, rein geguckt und mit meiner kleinen Lütte los - die schon ungeduldig gewartet hat. 
 
Am Abend war ich dann Babysitten und habe, nachdem ich mit den Kidis Abendbrot gegessen, Fernseh geguckt und zu Bett gebracht habe, mit meiner Mutter kurz telefoniert. Sie hat mir dann erzählt, dass heute auch das Placement Packet von Aifs mit T-Shirt usw. angekommen ist.
 
So dann weiß ich ja jetzt was ich morgen Vormittag zu tun habe :)
Ich werde euch berichten wie es so gelaufen ist ...

Mi

14

Mai

2014

Letzte ABI-Klausur

So seit heute Mittag habe ich es auch endlich geschafft. Ich bin mit allen Abi-Klausuren durch!

Heute hieß es ein letztes mal eine Erdkundeklausur schreiben. Die Klausur war auch gar nicht so schwer und ich konnt eigenlich einfach so fast alles runterschreiben, jetzt hoffe ich nur das da auch was anständiges bei raus kommt. Und bitte besser als 3+ da ich bei einer 3+ schon in die Nachprüfung müsste - aber daran denke ich im Moment erstmal gar nicht.

 Lecker Eis :)
Lecker Eis :)

Danach bin ich zusammen mit einer Freundin, die heute Geschichte geschrieben hat, nach Beuel gefahren um Eisessen zu gehen.

Wir haben uns gedacht nach erledigter Pflichten kann man sich auch mal was schönes gönnen :).

Wir haben uns unterhalten, wie es nach dem Abi weiter geht usw, im Grunde über alles und die Welt. Und auch einfach mal ein bisschen entspannt und nicht ans lernen gedacht und schon gar nicht dadrüber geredet. ;)

Das Eis war übrigens sehr lecker und weil es so lecker war auch relativ schnell weg.

Leyla fast im Gras verschwunden
Leyla fast im Gras verschwunden

Anschließend bin ich nach Hause gefahren und dann ein bisschen später zusammen mit meiner Mutter mit Leyla raus gegangen. Es war wie fast immer unsere typische Hunderunde. Runter an den Rhein, am Rhein entlang bis zum Kieselsträndchen dort ein paar mal Stöckchen geworfen - auch wenn Leyla es noch immer nicht ganz schafft den Stock erst an Land fallen zu lassen, so muss man immer mehrere Stöckchen breit haben - damit der Hund auch zufrieden ist, denn sie liebt Wasser egal welche Temperatur es draußen hat. Dann ging es weiter über einen kleinen Weg und übers Feld zurück nach Hause. Und es war richtig schön warm, wenn die Sonne nicht gerade hinter einer Wolke verschwand. :)

Di

13

Mai

2014

Total vergessen ...

Ich habe total vergessen lauter Freude euch über mein Finale zu erzählen, wo es jetzt eigentlich genau für mich hin geht.

 

Ich werde in den Bundesstaat New Jersey kommen. Genauer gesagt in den Norden nach Hillsdale, ein kleines Örtchen. Mit dem Zug braucht man ungefähr eine Stunde nach Manhatten rein.

 

Die Familie ist zu 5. wenn man den Hund mitzählt sogar zu 6.

In dem Haus wohnen die Hostmum, der Hostdad und die drei Kinder: männlich 8 Jahr, weiblich 13 Jahre und männlich 15 Jahre.

 

Ich freue mich einfach soo sehr ;)

Di

13

Mai

2014

FINALE!!!!! :)

Ahhhhhhh ich habe mein Finale :D ich kann es gar nicht glauben, es ist einfach nur super zu dieser tollen Familie zu kommen.

 

Am Freitag Abend habe ich noch mit dem jetzigen Au Pair der Familie geskyped. Ich habe ihr ein paar Fragen gestellt, wie es ist bei der Familie zu wohenen und noch ein paar andere. Sie hat mir einfach nochmal ein Gefühl bestättigt, dass diese Familie einfach super nett und freundlich ist :)

 

Nach dem Skypen habe ich der Mum eine Email geschrieben und ihr erzählt, dass mir das jetzige Au Pair nur gute Sachen über sie erzählt habe. Und ich mir richtig gut vortsellen kann mein Au Pair Jahr bei ihnen zu verbringen. Davor war ich auch im ständigen Email kontakt mit der Mutter.

 

Am Wochenende kam dann ne Email:

 

Hi Laura

 

Thank you so much for your note! [...]

 

We would love to have you come and spend the next year with us. Please let me know if you would like to be an au pair with our familiy. I truly hope you accept :).

 

Looking forward to hearing from you.

 

Was will man da bis auf ein YES noch antworten. Natürlich möchte ich mein Jahr bei ihenen verbringen. Also habe ich der Mutte geantwortet ;)

Kurz danach kam schon die Antwort zurück, in der die Hostmum geschrieben hat das sie soo glücklich dadrüber ist. Sie hat mich gefragt ob für mich der 7. Juli als Ausreisetermin in Ordnung wäre. Und am Ende hat sie noch geschrieben, dass ich meiner Familie erzählen soll, das sie in dem Jahr auf mich aufpassen werden - einfach so süß :)

Als letztes hat sie noch geschrieben, dass ich mit meiner Antwort ihren Tag zu einem super Tag gemacht habe.

 

Also werde ich jetzt am 7. Juli von Düsseldorf aus nach New York zu den Orientaion Days starten und dann am 10. Juli geht es weiter zur Familie. Ich glaube sogar, dass sie mich fast am Hotel abholen kommen, da das für die nur 25min entfernt ist. Bin mal gespannt ...

 

Jetzt heißt es warten auf die Visumsunterlagen um ein Termin bei der Botschaft aus zu machen ... und so langsam dann auch mal anzufangen zu überlegen, was man noch so alles erledigen muss. Ist ja nicht mehr lange ... weniger als 2 Monate und die Zeit wird jetzt rennen. Erstmal muss das Abitur überstanden werden und dann kommt Zeugnisausgabe und Abiball.

 

Ich werde euch weiterhin berichten :)

 

Fr

09

Mai

2014

Skypedate!

Erstmal meine Matheklausur ist nicht so gut gelaufen, hatten ein kleines großes Blackout ... naja sich dadrüber ärgern hilft jetzt auch nicht mehr, da man nichts mehr ändern kann. Ich habe es jetzt einfach so hin genommen und werde abwarten was bei raus kommt.

 

Jetzt mal zu den anderen Neuigkeiten. Ein Tag nachdem die Hostmum mich angeschrieben hatte und wir auch den Tag über hin und her schrieben, haben wir am nächsten Tag, Mittwoch, abends geskypt.

 

Es war einfach richtig gut. Die Hostmum hat erstmal ganz viel über sich und ihre Familie erzählt, was sich alles total nett anhörte. Danach hat sie mir ein paar Fragen gestellt und ich habe ihr etwas über mich erzählt und anschließend konnt ich hier noch Fragen stellen.

 

Am Ende des Gespräches meinte sie noch, dass ich mit ihrem jetztigen Au Pair auch reden könnte. Und wenn mir noch Fragen einfallen sollten, soll ich ihr sie sofort schreiben. Sie ist gerne dazu bereit die Fragen zu beantworten.

 

Also das ganze Gespräch war einfach super, mir gefällt diese Familie total gut. Direkt nach dem Gespräch hatte ich eine neue Email von der Hostmum, in der sie geschrieben hat wie toll sie es fande mit mir zu sprechen und mehr über mich zu erfahren. Daraufhin habe ich hier auch geantwortet und gesagt, dass ich unser Gesprächt auch sehr gut fande.

 

Heute habe ich ihr dann nochmal eine Email mit ein paar Fragen geschrieben. Sehr schnell hatte ich die Antworten zurück. Ich bin noch immer so begeistert von der Familie und kann mir auch sehr gut vorstellen ein Jahr bei denen zu wohnen.

 

 

Di

06

Mai

2014

Erster Familienvorschlag :)

Da wache ich heute morgen auf und gucke wie jeden morgen auf mein Handy ... da steht, dass ich drei neue Emails von aupairinamerica habe. Daraufhin habe ich sofort meinen Laptop angemacht und auf meiner Seite nachgeguckt.

Zwei Familien sind im Moment interressiert und die eine hat mir sogar sofort einen Email geschrieben. :D

Habe mir dann die Email durchgelesen und danach ihr Essay und die Fotos angeschaut.

Die Familiy hört sich super nett an und ich habe der Mutter, die mir die Email geschrieben hat, auch zurück geschrieben.

Mal gucken wie es weiter geht... ach ja und eine zweite Familie ist interressiert, sie hat mich aber noch nicht angeschrieben, mal gucken ob da noch was kommt ;)

Ich halte euch auf dem laufenden

 

Jetzt werde ich noch ein bisschen für meine Matheklausur morgen machen und dann hoffen, dass alles glatt läuft :) also drückt mir die Daumen

Sa

03

Mai

2014

ENDLICH!!!!!

FREIGESCHALTET!!!!!

 

Da war ich doch heute morgen noch auf meiner Seite und noch immer nichts -.-

 

Wollte gerade schon für euch einen Post schreiben und meinen Frust rauslassen ... da gucke ich zwischen dem ganzen lernen mal auf mein Handy.

Und was sehe ich da eine Mail von AIFS :) und da steht tatsächlich drinn:

 

Dear Laura,

You have been accepted onto the Au Pair in America program.

...

 

Ich konnte es gar nicht glauben und bin sofort auf meine Seite gegangen und da dann auch nochmal:

 

Congratulations on being accepted to participate on the Au Pair program! Your American Adventure starts here!

 

So dann würde ich jetzt mal sagen das warten geht in die nächste Runde. :)

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler