Mo

09

Feb

2015

Silvester

Wir hatten eigentlich schon früh angefangen zu planen was wir an Silvester machen wollen. Letzten Ende war es dann doch eher eine Entscheidung am letzten Tag oder so, da Louise doch arbeiten musste und wir nicht zu ihr konnten.


Wir, Katrin und Thuy, haben uns dann entschlossen nach NYC zu fahren. Da Katrin aber bis 5 Uhr noch arbeiten musste sind wir erst gegen 6 halb 7 los. Eigentlich hatten wir geplant mit dem Bus von Tenafly nach NYC zu fahren.

Doch Thuys Hostmum meinte wir sollten besser mit dem Auto rein fahren und in der City, im Lincoln Center parken, da sie dafür eine Montaskarte haben.

Das haben wir dann auch gemacht uns waren innerhalb von 40min in NYC dirket am Central Park.

Wir sind dann erstmak in richtung Times Square gelaufen und haben geguckt wie es dort ist, doch da wir ja erst so spät rein sind waren wir 10 Blocks hinter dem Times Square und dort hat man nichts gesehen, da die Leute um uns herum größer waren als wir, und die Musik und so hat man auch nicht gehört.

Deswegen haben wir uns dazu entschlossen das Feuerwerk im Central Park an zu gucken. Doch da es bis Mitternacht ein bisschen Zeit war haben wir uns erstmal auf den Weg zu einen Mc Donalds gemacht, unteranderem auch um uns ein bisschen aufzuwärem. DA es draußen so um die -7°C kalt war. Bei Mc haben wir dann was gegessen und einfach ein bisschen die Zeit vergehen lassen.

Danach ging es dann zurück zum Central Park. Wir hatten ein echt gutes timing gehabt waren im Central Park angekommen und einen guten Platz gefunden um das Feuerwerk anzuschauen. Wir dachten das Feuerwerk wird in richtung Skyline sein, doch so war es nicht. Es war mitten im Central Park, trotzdem hatten wir noch einen guten Platz und hatten eine super Sicht aufs Feuerwerk - das echt lange war.

Hier gibt es nur Feuerwerks von der Stadt. Man kann nicht selber ballern.

Nach dem Feuerwerk sind wir noch zur Bühne gegangen, die in der Nähe stand und wo noch ein bisschen Stimmung war.

Doch um punkt 1 Uhr wurden die Lichter aus gemacht und alle sind gegangen. Die Amis haben echt kein durchhaltevermögen, haben wir dazu nur gesagt!!!

Wir haben uns dann auch in richtung Auto gemacht und sind nach Hause gefahren.

Alles im allem war es ein schöner Abend und wir sind gut ins neue Jahr gekommen :)

0 Kommentare

Fr

06

Feb

2015

Christmas Day

So ich bin auch wieder da und erzähle mal weiter ... :) Habe mir vorgenommen diese Wochenende über alles zu schreiben was bis jetzt noch so passiert ist!

Also ihr habt demnächst viel zu lesen. ;)

 

Ausschalfen war an Christmas Day nicht angesagt. Der Kleine war gegen 7 Uhr wach und ist wie wild durchs Haus gelaufen, da er umbedingt anfangen wollte die Geschenke aus zu packen. Da ja über Nacht Santa die ganzen Geschenke gebracht hat -  er ist der einzige von den Kindern, der noch an Santa glaubt. :)

Um halb neun waren dann alle wach und wir saßen zusammen im Wohnzimmer und die Kids haben angefangen die Geschenke auszupacken.

Die Anzahl der Geschenke ist ihr echt übertrieben. Der Kleine hat bestimmt 5, ich glaube sogar mehr, große Lego Sets bekommen und das nur von den Eltern.

Bei denen ist Weihnachten irgendwie viel größer als Geburtstag.

Ich habe auch einige Geschenke bekommen, mehr als erwartet und meine Geschenke kamen auch super an.

nach dem ganzen Geschenke auspacken haben wir in ruhe gefrühstückt und dann war der Tag bis ganz entspannt. Ich habe mit zu Hause geskypt und mich dann irgendwann umgezogen.

Am Nachmittag sind wir dann mit der ganzen Familie ins Kino gegangen. Aber nicht in irgendein stink normales Kino sondern in eins mit riesen Sesseln, die man ao ausfahren kann, dass man sich in legen kann. Wir haben Nachts im Museum 3 geguckt ein echt schöner Film.

Und das war dann auch schon unsere Christmas Day. Sehr entspannt aber auch sehr schön.


PS: Meine Familie steht total auf diese bunten Lichter am Baum - ich finde sie nur total hässlich. Nicht so mein Fall. Aber muss man auch mal erlebt haben.

0 Kommentare

Di

20

Jan

2015

Christmas Eve

Nach fast einem Monat schaffe ich es dann auch mal ... :)

Heiligabend- oder wie hier gesagt wird Christmas Eve - hat sehr entspannt und mit schlechten Wetter angefangen. Am späten Vormittag habe ich erstmal eine Freundin bei ihr zu Hause abgeholt und zur Bushaltestelle gefahren. Da sie nach Hause geflogen ist.

Es hat den ganzen Vormittag in strömen geregnet- echt kein schönes Wetter. -.-

Als ich wieder zu Hause war habe ich erstmal mit zu Hause geskypt und mein erstes Geschenk schon aufgemacht :)

Einen Kalender mit Bildern von unserem Hund, den ich von meinen Eltern bekommen habe. Und worüber ich mich sehr gefreut habe.

Danach habe ich mich langsam fertig gemacht. Denn eigentlich wollten wir um 4 Uhr in die Kirche gehen ... doch bis wir in der Kirche waren, war es halb 5 - und die Kirche ist nur 2min mit dem Auto entfernt.

Da wir so spät in der Kirche waren, saßen wir nur im Vorraum und so richtig vom Gottesdienst hat man auch nicht mitbekommen.

Um 5 Uhr sind wir dann auch schon wieder gefahren und zwar zur Schwester meiner Hostmum, wo wir mit der ganzen Family Christmas gefeiert haben. Aber vorher mussten wir nochmal kurz nach Hause, weil man ja nicht alles vorher einpacken konnte!

Bei der Schwester war es wie immer sehr schön. Wir waren 17 Erwachsene und 9 Kinder - full House :) Es wurde viel geredet und gegen 8 Uhr dann endlich gegessen :) - ich war sehr hungrig :P

Und das waren noch nicht mal alle Geschenke.
Und das waren noch nicht mal alle Geschenke.

Das Essen war wie immer sehr lecker :) und nach dem Essen gab es dann die Geschenke.

Bevor die Geschenke ausgepackt wurden, haben die Kids eine Christmas Show aufgefürt. Sie haben in den Wochen vorher ein Video gefilmt und das gezeigt und dann haben sie noch Lieder gesungen. Es war sehr süß :)

Anschließend wurden die Geschenke nach einander von jeder Familie verteilt und dann natürlich auch ausgepackt. Bei meiner Family ist es tradition, dass jedes Kind einen Schlafanzug zu Weihnachten bekommt. Dieses Jahr war meine Hostmum dran und hat jeden einen PJ geschenkt. Ich habe auch einen bekommen ;)

Ich habe sogar von beiden Schwestern meiner Hostmum eine Armband geschenk bekommen. Worüber ich mich sehr gefreut habe.

Bis dann alle Geschenke ausgepackt waren hat es eine ganze Weile gedauert. Als alle Geschenke endlich ausgepackt waren gab es endlich Nachtisch :) Es gab Obstsalat und Kuchen, zwei der drei Kuchen habe ich gemacht.

Irgendwann ging es dann nach Hause gegen kurz nach 12. Es war ein langer aber sehr schöner Abend gewesen. Zu Hause habe ich noch meine Geschenke unter den Baum gelegt und bin dann schlafen gegangen.

 

0 Kommentare

Mi

10

Dez

2014

I'm still alive!!!!

Ja mich gibt es auch noch :)

Es tut mir wirklich leid, dass ich mich si lange nicht gemeldet habe. Aber ich werde über alles schreiben, was in den letzten mehr als 2 Monaten passiert ist - und das war so einiges :)


Ich kann es gar nicht glauben, dass ich schon 5 Monate hier bin. Die Zeit vergeht einfach einfach so schnell.


Ende September hat mich eine Freundin besucht, bevor sie nach Hause geflogen ist und wir waren einen Tag in New York.

Mitte Ende Oktober war ich mit Louise zusammen ein Wochenende in New York. Davon findet ihr auch schon Fotos in der Bildergalerie.


Ende Oktober war dann Halloween und dann im November Thanksgiving :)

Und die nächsten Ereignisse stehen auch schon an :) Als nächstes kommt x-Mas und dann ende Januar geht es dann für Louise und mich nach ...


.... FLORIDA :D für eine Woche.


Ich werde über alles noch ausführlicher berichten :) Also könnt ihr euch auf die nächsten Tage freuen!!

0 Kommentare

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler