Halloween!!!!

Am 31. war dann Halloween. Meine Hostfamilie hat nicht so wirklich dekoriert. Aber in der Nachbarschaft waren einige Häuser dekoriert.

Der Kleine ist nach der Schule mit einem Freund nach Hause um mit ihm zusammen trick and treating zu gehen.

Der Große ist nach der Schule auch zu einem Freund gegangen, die hatten alle keine Lust um die Häuser zu ziehen und haben eine Filmenacht gemacht.

Meine Hostmum hat mich darum gebeten Abends mit den dem Mädel und ihren Freundinnen trick and treating zu gehen. Da sie die Mädels nicht alleine gehen lassen wollten, sie aber nicht geduldet werden - ich aber schon. ;)

Gegen 5 Uhr war bei uns zu Hause dann ca. 10 pubertierende Mädels und haben erstmal Pizza gegessen bevor es dann los ging. Gegen 6 Uhr bin ich dann zusammen mit der Band los.

Nach 1 1/2 Stunden waren wir dann wieder zu Hause und ich ein bisschen durchgefroren.

Danach habe ich noch ein Stück Pizza gegessen anstatt das ganze Süße :)

Und viel mehr ist dann acuh nicht geschehen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler