Ein Satz mit X ...

...das war wohl nichts!!! :D

Gestern morgen sind Louise und ich zusammen nach Lodi gefahren, wo das Office von der Führerscheinstelle ist. 
Ich weiß nicht ob ich es schon erzählt habe, aber wir müssen hier innerhalb der ersten 4 Monaten den amerikanischen Führerschein machen. Da der Staat New Jeersey nach 4 Monaten den internationalen Führerschein nicht mehr akzeptiert. 
Für den Führerschein von hier zu bekommen müsse wir den schriftlichen Test machen. Dafür hatte ich die letzten beiden Wochen einiges gelernt. 
Als erstes mussten wir einen oder eher gesagt 2 Zettel ausfüllen mit Name, Adresse und sogar Augenfarbe, Gewicht und Größe. Dann waren da noch ankreuzfragen wie ob wir legal hier sind oder Drogen nehmen. 
Also nächstes wurden die Zettel und Unterlagen die wir mitbringen mussten - Reisepass, internationaler Führerschein und deutscher Führerschein, unsere Social Security Nummer von hier, einen Brief von der Bank (als Nachweis das wir auch hier wohnen) und ich glaube noch irgendwas - erst von einer Person durchgeguckt, dann ging es weiter an ein anderes Fenster wo wir die Sachen alle einmal abgeben mussten. 
Bei der Größe und dem Gewicht hatte ich keine Ahnung, da ich nicht weiß wie groß ich in Feets bin oder wie schwer in lbs. Zum Glück gibt es ja das Internet wo ich dann schnell nachgeguckt habe. ;) 
Nach 10min hatte ich dann meine Unterlagen wieder und es ging weiter zum nächsten Fenster, wo nochmal alles durchgeguckt und dann ein Foto gemacht wurde.
Dann waren wir endlich im Hauptgebäude fertig und mussten einmal rum ums Gebäude zu einem anderen Eingang wo dann der Test Raum war. Dort würde erstmal wieder alles durchgeguckt. Und dann ging es endlich an den Computer um den Test zu machen. 
Laura fängt an den Test zu machen und was ist, sofort die erste Frage falsch .... Fängt ja schon gut an dachte ich mir. Insgesamt sind es 50 Fragen und 40 muss man richtig beantworten um zu bestehen. 
Naja das mit dem bestehen hat bei uns beiden nicht ganz so geklappt. ;D nach 35 Fragen war der Test für mich vorbei, da ich schon zu viele Fehler hatte. 80% der Fragen waren über das Führerschein system, ab wieviel Jahren man fahren darf alleine oder nicht usw. 
Das hatte ich mir auch angeguckt aber dachte es würden nur ein paar Fragen dazu kommen und mehr Fragen zum verhLten auf der Straße und über die Schilder. 
Als wir draußen waren haben wir beide erstmal richtig gelacht und sind dann zurück zum Hauptgebäude und haben uns noch so ein Buch geholt, was ich schon vom alten au pair hatten. Und der security Typ meinte zu uns wir sollen uns kein Kopf machen er würde auch durchfallen wenn er den Test heute machen würde. Das sagt jeder hier mit dem man dadrüber spricht. 
Anschließend sind wir dann nach Hause gefahren. 

Jetzt heißt es nochmal ein bisschen lernen und theoretisch könnten wir nächste Woche Donnerstag wieder hin. Mal gucken ob wir es machen oder noch ne Woche warten. 

Abends habe ich mich mit einem neuen Au Pair getroffen, die in meinem Nachbarort wohnt. Ich habe sie abgeholt und wir sind dan zu Starbucks gefahren und haben was getrunken und geredet. 
Sie ist auch aus Deutschland, wie fast alle Au Pairs. Es ist echt schwer jemanden zu finden der nicht aus Deutschland ist. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler