Erstes Clustermeeting!

Heute morgen habe ich was länger geschlafen. Bin aufgestanden und habe mir frühstück gemacht.

Zu erst sah es gar nicht schön draußen aus, es hat die ganze Zeit geregnet. Doch nach ein oder zwei Stunden hat es aufgehört und es wurde richtig schön warm draußen.

Ich habe irgendwann mit dem Jüngsten Wasserbobem gemacht erstmal 10 Stück für jeden, wir haben uns noch schnell Badesachen angezogen, und dann eine Wasserschlat gemacht.

Da es so viel Spaß gemacht hat habeen wir noch eine gemacht mit 20 Ballons für jeden, aber die musste ich erstmal machen was eine weile gedauert hat.

Als wir fertig waren hatte ich die erste Diskussion mit dem Kleinsten. Ich habe ihm gesagt wir müssen noch die ganzen Ballons aufsammeln. Er wollte es einfach nicht machen, da er meinte das Gras wäre so dreckig (ein paar minuten vorher ist er noch wie wild darüber gelaufen).

Naja ich habe ihm dann verklickert das wir erst was anderes machen und der erst rein kann wenn er mit hilft die Ballons aufzusammeln. Zuerst wollt er nicht doch irgendwann hat er geholfen. Er ist manchmal so ein Sturkopf und man darf einfach nicht nachgeben. ;)

Zum Lunch gab es die Pizza von gestern Abend aufgewärmt. Als nächstes musste der Kleinste eine Runde lesen. Später habe ich mit meiner Omi geskypt und danach habe ich mit dem Jüngsten im Spielraum die Wii, Nintendo und andere Spiele aufgeräumt, da wir ein bestimmtes gesucht haben. Die haben mehr fast Spiele für die Konsolen als wir zu Hause DVD haben. Letztenende haben wir das Spiel nicht gefunden.

Doch wir haben Malsachen gefunden und dann den Nachmittag gemalt. Was echt sehr viel Spaß gemacht hat.

Ich habe dann Dinner gekocht Nudeln mit Soße. Der Größte hatte einen Freund für den Nachmittag da mit dem er dann heute Abend zum Strandhaus gefahren ist.

Und als wir hin verabschiedet haben, habe ich den Briefkasten geleert und eine Postkarte von meiner ganzen Familie gefunden. :D habe mich sehr dadrüber gefreut. Sie hängt jetzt an der Wand neben meinem Bett.

Heute Abend hatte ich dann mein erstes Clustermeeting. Wir Au Pairs haben in unsere Region eine Ansprechpartnerin, die Counslerin, und sie organisiert einmal im Monat ein Meetin mit allen Au Pairs aus der Region.

Diesmal war das Treffen in Westwood, direkt bei mir um die Ecke. Wir haben uns im Park getroffen wo heute ein offenes Konzert für alle war, mit Bruce Springsteen Musik.

Mein Hodtdad hat mich dort hin gefahren, da es wegen dem Konzert sehr voll war und schwierig wäre Parkplätze zu finden.

Es war sehr nett und man hat nochmal neue Mädels kennen gelernt. Wir haben geredet und es gab was zu trinken und ein paar Snacks. Gegen 10 Uhr sind wir dann wieder nach Hause gefahren, Louise hat mich nach Hause gefahren, da sie eh in die Richtung musste.

Und das war mein Tag heute :) ich werde jetzt schlafen gehen. Und der nächste Bericht kommt dann im August ;)

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler