Sonntag bis Mittwoch

Am Sonntag ist nichts wirklich spannendes passiert. Ich habe gegen Mittag mit meiner ganzen Familie geskypt. Die waren alle bei meiner Oma und so konnte ich alle mal sehen und mit ihnen reden, was sehr schön war. :)

Danach bin ich dann mit Birgit zusammen in ein Fitness Studio gefahren, um zu gucken wie das ist.

Zu Hause bin ich dann gegen Abend mit dem Dad und den beiden Jungs eine Runde Rad gefahren und dann war der Tag auch schon wieder fast rum.

 

Ab dieser Woche hat das Mädel kein Musikcamp mehr. Also musste ich sie Montag morgen nicht mehr zur Schule fahren. Gegen Mittag bin ich mit den beiden Jungs zu einem anderen Spielplatz, nicht weit weg, gefahren.

Gegen 4 Uhr habe ich dann schon Dinner gemacht, da alle nachher Karate hatten. Wir sind gegen 5:30 los gefahren und ich habe dann dort bis 7 gewartet. Dann schnell nach Hause und mich umgezogen, was längere, da es Abends schnell kalt wird, und dann zum Starbucks bei uns in Hillsdale wo ich mit Louise getroffen habe.

Wir haben uns was geholt, sind dann raus gegangen und haben geredet. Später sind wir dann noch zu mir gefahren und haben neben dem Reden noch was Tv geschaut.

Am Dienstag kam die groß Cousine (oder so) vorbei um den Tag mit dem Mädel zusammen zu verbringen. Ich war mit den Jungs wieder im Schwimmbad.

Das ist kein öffentliches Schwimmbad sonder so ein Schwimmclub, aber man kann auch Gäste mitbringen.

Doch an dem Tag war es für mich sehr kalt, da die Sonne nicht die ganze Zeit schien und es eh nicht so warm war wie die Tage zuvor. Und ich bewege mich ja nicht so viel, da ich dem Jüngsten immer hinterher laufe im Wasser und so war mir dann relativ schnell sehr kalt.

Am Abend war ich dann zusammen mit Birgit noch unterwegs. Wir haben Pizza bei Pizza Hut bestellt und sind dann noch zu Dunkin Donuts gegangen und haben was getrunken. Ich hatte eine heiße Schokolade. :)

 

Heute hat der Älteste Geburtsatg. Ich habe heute auch was länger geschlafen so bis halb neun. Um 9 Uhr habe ich dann die Jungs geweckt, da sie um 10:30 Karate hatten. Das Mädel ist heute nicht gegangen, da eine Freundin von ihr für den Tag gekommen ist.

Um 10 Uhr sind wir dann los gefahren. Ich habe die Jungs nur abgeliefert und bin dann weiter zum Fitnessstudio, das nur 5 min von Karate entfernt ist.

Dort habe ich mich dann heute angemeldet und bin dann noch für 20 min auf den Crosstrainer wo ich dann 3,5 milen gelaufen bin.

Bin zurück zu Karate und habe auf die Jungs gewartet und dann sind wir nach Hause. Ich habe dann einen Kuchen für den Ältesten gebacken und Lunch gemacht.

Danach bin ich mit dem Kleinsten zur Schwimmstunde und als wir wieder zurück waren habe ich den Kuchen fertig gemacht. Zwischen durch bin ich mit dem Hund eine Runde alleine raus gegangen.

Die Mum war total begeistert vom Kuchen und der Rest auch. Der Älteste hat sich sehr gefreut. Darüber habe ich mich auch gefreut. :D

Für Dinner musste ich heute nicht kochen, da der Dad Pizza und Salat mitgebracht hat.

Wir haben alle zusammen gegessen und später wurden dann die Geschenke ausgepackt.


Ich gucke jetzt gerade America's Got Talent und werde irgendwann schlafen gehen.

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler