FINALE!!!!! :)

Ahhhhhhh ich habe mein Finale :D ich kann es gar nicht glauben, es ist einfach nur super zu dieser tollen Familie zu kommen.

 

Am Freitag Abend habe ich noch mit dem jetzigen Au Pair der Familie geskyped. Ich habe ihr ein paar Fragen gestellt, wie es ist bei der Familie zu wohenen und noch ein paar andere. Sie hat mir einfach nochmal ein Gefühl bestättigt, dass diese Familie einfach super nett und freundlich ist :)

 

Nach dem Skypen habe ich der Mum eine Email geschrieben und ihr erzählt, dass mir das jetzige Au Pair nur gute Sachen über sie erzählt habe. Und ich mir richtig gut vortsellen kann mein Au Pair Jahr bei ihnen zu verbringen. Davor war ich auch im ständigen Email kontakt mit der Mutter.

 

Am Wochenende kam dann ne Email:

 

Hi Laura

 

Thank you so much for your note! [...]

 

We would love to have you come and spend the next year with us. Please let me know if you would like to be an au pair with our familiy. I truly hope you accept :).

 

Looking forward to hearing from you.

 

Was will man da bis auf ein YES noch antworten. Natürlich möchte ich mein Jahr bei ihenen verbringen. Also habe ich der Mutte geantwortet ;)

Kurz danach kam schon die Antwort zurück, in der die Hostmum geschrieben hat das sie soo glücklich dadrüber ist. Sie hat mich gefragt ob für mich der 7. Juli als Ausreisetermin in Ordnung wäre. Und am Ende hat sie noch geschrieben, dass ich meiner Familie erzählen soll, das sie in dem Jahr auf mich aufpassen werden - einfach so süß :)

Als letztes hat sie noch geschrieben, dass ich mit meiner Antwort ihren Tag zu einem super Tag gemacht habe.

 

Also werde ich jetzt am 7. Juli von Düsseldorf aus nach New York zu den Orientaion Days starten und dann am 10. Juli geht es weiter zur Familie. Ich glaube sogar, dass sie mich fast am Hotel abholen kommen, da das für die nur 25min entfernt ist. Bin mal gespannt ...

 

Jetzt heißt es warten auf die Visumsunterlagen um ein Termin bei der Botschaft aus zu machen ... und so langsam dann auch mal anzufangen zu überlegen, was man noch so alles erledigen muss. Ist ja nicht mehr lange ... weniger als 2 Monate und die Zeit wird jetzt rennen. Erstmal muss das Abitur überstanden werden und dann kommt Zeugnisausgabe und Abiball.

 

Ich werde euch weiterhin berichten :)

 

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler