Skypedate!

Erstmal meine Matheklausur ist nicht so gut gelaufen, hatten ein kleines großes Blackout ... naja sich dadrüber ärgern hilft jetzt auch nicht mehr, da man nichts mehr ändern kann. Ich habe es jetzt einfach so hin genommen und werde abwarten was bei raus kommt.

 

Jetzt mal zu den anderen Neuigkeiten. Ein Tag nachdem die Hostmum mich angeschrieben hatte und wir auch den Tag über hin und her schrieben, haben wir am nächsten Tag, Mittwoch, abends geskypt.

 

Es war einfach richtig gut. Die Hostmum hat erstmal ganz viel über sich und ihre Familie erzählt, was sich alles total nett anhörte. Danach hat sie mir ein paar Fragen gestellt und ich habe ihr etwas über mich erzählt und anschließend konnt ich hier noch Fragen stellen.

 

Am Ende des Gespräches meinte sie noch, dass ich mit ihrem jetztigen Au Pair auch reden könnte. Und wenn mir noch Fragen einfallen sollten, soll ich ihr sie sofort schreiben. Sie ist gerne dazu bereit die Fragen zu beantworten.

 

Also das ganze Gespräch war einfach super, mir gefällt diese Familie total gut. Direkt nach dem Gespräch hatte ich eine neue Email von der Hostmum, in der sie geschrieben hat wie toll sie es fande mit mir zu sprechen und mehr über mich zu erfahren. Daraufhin habe ich hier auch geantwortet und gesagt, dass ich unser Gesprächt auch sehr gut fande.

 

Heute habe ich ihr dann nochmal eine Email mit ein paar Fragen geschrieben. Sehr schnell hatte ich die Antworten zurück. Ich bin noch immer so begeistert von der Familie und kann mir auch sehr gut vorstellen ein Jahr bei denen zu wohnen.

 

 

Bonn

Hillsdale

Ein Auslandsjahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

besucherzähler